.:: Navigation ::..
   » News
aktuelle News
Newsarchiv
Bildergalerie
Spielplan
Kalender

.:: Kalender ::..
Newsarchiv
Dezember
15. Adventsmarkt Häfnerhaslach
31. Glühweinfest




Zufallsbild:


tsv free sms

Sportfest 2013


Newsarchiv
News

Herren I: Remis im Nachbarschaftsduell


Häfnerhaslach  Durch eine schwache erste Halbzeit mussten die Jungs vom Heiligenberg in Durchgang zwei alles in die Waagschale werfen und kamen durch Tore von Caldas und Kheim zu einem verdienten 3:3 Unent-schieden. Das Tor in Halbzeit eins zum zwischenzeitlichen 1:1 erzielte Marco Hirsch.

Im heutigen Flutlichtspiel gegen den Nachbarn aus Gündelbach standen Spielertrainer Sedat Yilmaz alle Personaloptionen zur Verfügung, weshalb er auch sein Team fleißig durchrotierte. Im Mittelfeld be-gannen diesmal Bschaden, in der Abwehr Scholz und Dupper. Dass man den Gegner aus Gündelbach bestimmt nicht unterschätzen durfte, war spätestens nach den hellhörigen Ergebnissen des Tabellen-zehnten der letzten Wochen deutlich klar geworden. Dennoch verschliefen die Jungs vom Heiligenberg die Anfangsphase und gingen in der 7. Spielminute durch einen Eckball in Rückstand. Lavdim Nura stand am kurzen Pfosten völlig frei und köpfte seine Mannschaft in Führung. In der Folge entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel, indem die Gäste darauf bedacht waren mit weiten Bällen die Gefahr vor dem eigenen Tor zu bannen, während die Häfnerhaslacher immer wieder Sturmläufe starteten, um für einen schnellen Ausgleich der Partie zu sorgen, was zunächst mit Möglichkeiten wie z.B. von Toetz nach einem Eckball in der 14. Minute nicht klappen sollte. Erst als sich Marco Hirsch abermals ein Herz nahm gab es für die Heimfans etwas zu jubeln. Gästegoalie Holger Kraft rutschte der flatternde Schuss aus 20 Metern über die Hände und landete zum 1:1 Ausgleich im Netz (28.). Doch statt den Aufwind des Ausgleichs zu nutzen, um fortan das Spiel in die Hand zu nehmen, musste man keine 3 Zeigerum-drehungen später wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Nach einem vermeidbaren Fehler im Spielaufbau waren die Jungs vom Heiligenberg in der Hintermannschaft unsortiert und so kam es zum Elfmeterpfiff des Unparteiischen für den FCG. Phillipp Aisenbrey trat an und vollendete zum 1:2 (31.). Sichtlich geschockt versuchten die Mannen von Sedat Yilmaz postwendend für den Ausgleich zu sorgen und machten viel Betrieb vor dem Gästetor ohne allerdings nennenswerte Möglichkeiten zu kreieren. In der 42. Spielminute mussten sie stattdessen den Ball wieder aus dem eigenen Netz holen. Voraus-gegangen war wieder ein Eckball, den Alexander Maier freistehend am zweiten Pfosten zum 1:3 ein-nickte. Somit stand man mit dem Pausenpfiff vor einer sehr schwierigen Aufgabe.

Nach deutlicher Halbzeitansprache entwickelte sich die zweite Spielhälfte zu einem einzigen Häfner-haslacher Sturmlauf, indem die Jungs versuchten das Spiel zu drehen. Bereits in den ersten Minuten liefen sie den Gegner konsequent an, sicherten Bälle und sorgten für viele gefährliche Szenen im Straf-raum der Gündelbacher. Belohnt wurde man in der 63. Spielminute mit dem 2:3. Nach schöner Kombi-nation im Mittelfeld stand Nelson Caldas alleine vor Holger Kraft und schob ins lange Eck ein. Der Ball war kaum wieder im Spiel da stand es auch schon 3:3: Wieder kombinierten sich die Jungs vom Heili-genberg gut durch, ehe Maik Kheim den Ball aus 20 Metern in den Winkel zirkelte. Der erhoffte Auf-schwung durch den schnellen Ausgleich war nun da, allerdings fehlte das entscheidende Tor. Nach Platzverweisen von Granit Isafi, der die beste FCG-Chance der zweiten Hälfte mit einem Lattenschuss vergab und Lavdim Nura sogar mit zwei Mann in Unterzahl, mauerten die Gündelbacher ihren Straf-raum regelrecht zu. Bschaden mit einem Lattenschuss, Marco Hirsch und auch Bartholmè und Caldas hätten das erlösende 4:3 erzielen können, doch dazu sollte es am heutigen Tag nicht mehr kommen.

Mund abwischen muss die Divise nach einem für die Zuschauer jederzeit spannenden Kreisligaspiel heißen. Mit einer durchweg konzentrierten Leistung wäre der Dreier durchaus drin gewesen. Dennoch kann man gerade auf die zweite Spielhälfte aufbauen, inder man einen tollen Fight lieferte und bis zum Ende alles gab.


Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer!!!

Aufstellung: Maximilian Stuber – Valentin Stuber (57. Yilmaz), Toetz, Scholz, Dupper (55. Viaes) – Kheim, Pascal Hirsch, Bartholmè, Caldas – Bschaden, Marco Hirsch.



Vorschau:
Sonntag, 02.04.2017
Damen
10:30 SGM Häfnerhaslach/Sternenfels – SGM TSV Großglattbach/TSV Nussdorf
Herren
13:15 TSV Ensingen II – TSV Häfnerhaslach II
15:00 TSV Ensingen I – TSV Häfnerhaslach I


Wir würden uns freuen Euch als Zuschauer begrüßen zu können.



Quelle: Maik Kheim vom 31.03.2017 | 20:58 Uhr

   


   

© 2018 www.tsv-haefnerhaslach.de