.:: Navigation ::..
   » News
aktuelle News
Newsarchiv
Bildergalerie
Spielplan
Kalender

.:: Kalender ::..
Newsarchiv
Dezember
15. Adventsmarkt Häfnerhaslach
31. Glühweinfest




Zufallsbild:


tsv free sms

Sportfest 2013


Newsarchiv
News

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr


Häfnerhaslach  Liebe Freunde des TSV Häfnerhaslach,

ein sehr erfolgreiches Fußball-Jahr geht zu Ende. Meister der B7 und somit der Aufstieg in die A3 hieß es am Ende der Saison. Sedat‘s erste Runde beim TSV führte gleich zum Titelgewinn.

Es war aber nicht einfach. Auf der Zielgerade hätte man in Kleinsachsenheim mit einem Sieg alles klar machen können, doch wie es im Fußball so ist, verlor man mit 1:0 und somit war Kleinsachsenheim Punktgleich bei noch zwei ausstehenden Spielen.
Unser Vorteil war ein wesentlich besseres Torverhältnis. Eine einfache Rechnung für die letzten beiden Spiele – 2 Siege und wir sind Meister. Sternenfels war der nächste Gegner, 3 Punkte wurden eingefahren nun nur noch in Wiernsheim einen Dreier landen, dann ist es perfekt. Nach einem schnellen Tor schien alles in rechten Bahnen zu laufen. Denkste, ein Gegentor brachte den Ausgleich, ein 1:1 würde nicht reichen. Ein zähes Spiel, aber die Jungs wollten den Sieg und gaben ihr Bestes, ein Elfmeter brachte dann die Entscheidung den Pascal sicher verwandelte. Endstand 2:1 für uns - Meister der B7.
Gratulation an die Mannschaft, an Reiner und Sedat und ganz besonders an die vielen Fans, die bei jedem Spiel dabei waren, so eine Unterstützung hilft unwahrscheinlich und hat gewiss zu manchem Sieg beigetragen.
Die Aufstiegsfeier auf dem heiligen Berg, das letzte Mal war das mit Erich 2004, auch er holte gleich in seiner ersten Saison bei uns den Titel.

Die II. Mannschaft schloss die Runde in der Reserveliga als 3 Platzierter ab. Hochachtung Jungs, tolle Leistung, da immer wieder ein paar Kicker in der 1. Mannschaft aushelfen mussten.

Unsere Mädels konnten einen beachtlichen fünften Platz erringen. Weiter so.

Nun ging´s in die wohl verdiente Sommerpause, aber immer wieder mal ein kleines Aufstiegsfestle.

Also, Aufstieg in die A3, reicht das Potenzial oder müssen wir uns auf dem Transfermarkt noch umschauen war die Frage. Es ist immer schwierig gute Spieler zu finden. Aber wir hatten Glück, mit Yannick Rohatsch und Luka Loncar konnten wir zwei super Typen gewinnen, die auf dem Spielfeld schnell, flink, trickreich und torgefährlich sind und zudem einfach auf den Heiligenberg passen. Sie fügten sich fast nahtlos ein und arrangieren sich sehr gut mit unseren schnellen Stürmer.

Rundenbeginn - alle fragten sich, wo stehen wir nach der Vorrunde? Im Keller, in der Mitte oder a bissle weiter oben, wie können wir mithalten, denn die A3 ist ein anderes Kaliber wie die B7.
Sedat stellte auf Defensive, hinten zu, Abwehrschlacht ist angesagt, Kampf gegen den Abstieg, vorne sollen unsere sehr schnellen Stürmer schauen was sie bewegen können.

Und dann zu allem Erstaunen – Es lief klasse. Ein fulminanter Anfang, die ersten 4 Spiele souverän gewonnen, so kanns weitergehen. Nun ja man kann nicht alles gewinnen, es folgten dann 2 Unentschieden und 3 Niederlagen, aber der Rest wurde gewonnen.

Wir stehen jetzt mit 32 Punkten nach der Vorrunde auf dem zweiten Tabellenplatz, ab jetzt geht´s nicht mehr gegen den Abstieg, sondern der Blick wird nach vorne gerichtet, schaun mer mal, wie weit wir kommen.

Unsere Zweite Mannschaft hatte Pech, die Verantwortlichen des WFV haben entschieden, dass sie in der Gruppe spielen müssen, in der unsere Erste Meister wurde, also eine Hammergruppe für eine Reservemannschaft mit fast ausschließlich ersten Mannschaften. Wir versuchten alles Mögliche um die II. in eine Gruppe mit auch nur zweiten Mannschaften zu bringen, aber leider waren wir auf verlorenen Posten. Der WFV kam mit Argumenten daher, die niemand nachvollziehen kann. Leider bis jetzt nur ein Sieg, alles andere waren Niederlagen. Nicht verzagen Jungs, haltet zur Stange, vielleicht gibt es im Sommer neue Einteilungen.
Als Neuzugänge konnten wir verbuchen: Kai Martenka-Weißschuh, Maximilian Philipp, Manuel Stuber, Benjamin Borchardt, Philemon Lieb.

Unsere Damenmannschaft in Spielgemeinschaft mit Sternenfels überwintert nach der Vorrunde auf dem 10. Platz mit 6 Punkten.
Man sieht hier geht es stetig aufwärts. Der Zusammenschluss mit Sternenfels fruchtet, allen Spielerinnen und den Trainer/Betreuer einen besonderen Dank. Weiter so Mädels, ihr seid alle gern gesehen auf dem Heiligenberg.

Ich wünsche unseren drei Mannschaften, sowie den Trainer und Verantwortlichen, viel Glück und viele Tore für die Rückrunde.

Unseren anderen Abteilungen wie Frauengymnastik unter der Leitung von Pia, (momentan in Vertretung von Katharina, da Pia noch krankgeschrieben ist) Kinderturnen unter Melanie, AH unter Stups und Basketball mit James alles Gute für die Zukunft, es soll das in Erfüllung gehen, was ihr Euch vornimmt.

Allen Werbepartner ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung des TSV Häfnerhaslach, ohne Euch wäre ein Aufrechterhalten des Sports nicht mehr möglich.

Allen TSV Mitglieder und Fans aus Nah und Fern, besonders unseren Edelfans die bei Wind und Wetter auf den Sportplätzen mit dabei sind und anfeuern, so muss es sein, die Mannschaften brauchen Euch.

Dem Förderverein des TSV ein besonderes Dankeschön. Er unterstütz wo er kann und hat für alles ein offenes Ohr.
Nur, alle Fördervereine der Welt haben immer das gleiche Problem, es sind zu wenig Leute die bereit sind mitzumachen, daher sollte unser Förderverein noch etwas Zuwachs bekommen.
Also wer mitmachen will, meldet euch bei unserem ehemaligen 1. Vorstand Willy Gerlacher, er hat immer Eintrittsformulare parat.
Alle Zuwendungen kommen ausschließlich dem TSV und seinen Abteilungen zu Gute.

Allen Häfnerhaslacher Bürger/innen wünschen wir ein gesegnetes, besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und vor allem ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2018.

Kommt im neuen Jahr auch wieder auf den Heiligenberg, die Spielerinnen und Spieler werden´s Euch danken mit vielen interessanten Spielen und hoffentlich auch mit vielen schönen Toren.

Die Vorstandschaft



Quelle: Marcel Hirsch vom 17.12.2017 | 20:56 Uhr

   


   

© 2018 www.tsv-haefnerhaslach.de