.:: Navigation ::..
   » News
aktuelle News
Newsarchiv
Bildergalerie
Spielplan
Kalender

.:: Kalender ::..
Newsarchiv
Dezember
15. Adventsmarkt Häfnerhaslach
31. Glühweinfest




Zufallsbild:


tsv free sms

Sportfest 2013


Newsarchiv
News

Herren I: Eine starke Halbzeit reicht nicht für Punktgewinn


Häfnerhaslach  Auf eine sehr gute erste Halbzeit, in der die Gäste durchaus höher hätten führen können, folgte eine schwache Halbzeit. Man konnte die 1:2-Pausenführung nicht über die Zeit retten und verlor am Ende mit 3:2. Beide Tore für den TSV erzielte Marco Hirsch.

Zum heutigen Gastspiel beim Bezirksliga-Absteiger TSV Phönix Lomersheim waren die Jungs vom Heiligenberg vor allem darauf bedacht die Hausherren mit ihrer spielerischen Qualität nicht zur Entfaltung kommen zu lassen und von Anfang an hellwach auf dem Lomersheimer Kunstrasen aufzutreten. Der Plan ging voll auf und so standen die Gäste kompakt, liefen die Räume im Zentrum gut zu und konterten nach Ballgewinnen blitzschnell. Bereits nach neun Spielminuten führte einer dieser brandgefährlichen Vorstöße zum 0:1: Nach einem Ballgewinn schickte Nelson Caldas den in die Gasse gelaufenen Marco Hirsch in den freien Raum, welcher Heimgoalie Yannick Jensen mit einem sehenswerten Lupfer zur frühen Gästeführung überwand. Gestärkt durch diese standen die Gäste nun noch kompakter und machten die Räume so eng wie möglich. In der 19. Spielminute markierte Marco Hirsch das 0:2 für die Jungs vom Heiligenberg. Vorausgegangen war erneut ein langer Ball und ein darauffolgendes Missverständnis zwischen Verteidigung und Torhüter, das der Stürmer eiskalt ausnutzte und ins leere Tor einnetzte. Nun kamen die Lomersheimer besser ins Spiel. In der 28. Spielminute wurde Sebastian Fischer mit einem langen Ball in die Gasse bedient und ließ Maximilian Stuber mit einem platzierten Schuss keine Chance – 1:2. Fortan hatten abermals die Gäste die besseren Möglichkeiten zur erneuten zwei-Tore-Führung, doch Viaes, Marco Hirsch und Rohatsch konnten den Ball nicht im Gehäuse unterbringen. Somit ging es mit einer knappen Führung in die Kabinen.

Zur zweiten Halbzeit erschienen beide Mannschaften wie ausgewechselt. Lomersheim nahm das Spiel von Anfang an in die Hand und die Mannen von Sedat Yilmaz kamen so gut wie nicht mehr aus der eigenen Hälfte. Doch konnte die Führung mit vereinten Kräften zunächst gehalten werden, da Lomersheim riesen Möglichkeiten zum Ausgleich liegen ließ. In der 76. Spielminute nutzten die Hausherren einen Stellungsfehler in der Hintermannschaft der Gäste zum 2:2: Nach einem Eckball verloren die Häfnerhaslacher die Zuordnung und Dennis Oehler köpfte freistehend am zweiten Pfosten aus abseitsverdächtiger Position ein. Dann überhäuften sich die Ereignisse: Zunächst entschied der Schiedsrichter auf der einen Seite auf Schwalbe und schickte Gästestürmer Yannick Rohatsch mit gelb-rot vom Platz. Auf der anderen Seite zeigte der Unparteiische dann drei Minuten später nach einem Zweikampf auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sebastian Fischer zum 3:2-Endstand (85.).


Trotz der knappen Niederlage lässt sich vor allem auf die erste Halbzeit besonders aufbauen. Dort zeigten die Jungs was in ihnen steckt und ließen den Absteiger aus der Bezirksliga kaum zur Entfaltung kommen. Mit einer schwachen zweiten Hälfte brachten sich die Mannen vom Heiligenberg dann um den verdienten Lohn. Nun gilt es die Kräfte über die Osterfeiertage wieder zu bündeln und im nächsten Heimspiel gegen den TASV Hessigheim (08.04.18, 15 Uhr) eine Reaktion auf die zweite Hälfte zu zeigen und auf die erste Hälfte aufzubauen.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer!!!!!!!

Aufstellung: Maximilian Stuber – Dupper (73. Yilmaz), Toetz, Scholz, Caldas – Kheim, Bartholme, Pascal Hirsch, Viaes – Rohatsch, Marco Hirsch.



Vorschau:

Sonntag, 08.04.18
Damen
10:30 KSV Hoheneck – SGM Häfnerhaslach/Sternenfels
Herren
13:00 TSV Häfnerhaslach II – TSV Wiernsheim
15:00 TSV Häfnerhaslach I – TASV Hessigheim

Wir würden uns freuen Euch als Zuschauer begrüßen zu können.





Quelle: Maik Kheim vom 26.03.2018 | 20:37 Uhr

   


   

© 2018 www.tsv-haefnerhaslach.de