.:: Navigation ::..
   » News
aktuelle News
Newsarchiv
Bildergalerie
Spielplan
Kalender

.:: Kalender ::..
Newsarchiv
Dezember
15. Adventsmarkt Häfnerhaslach
31. Glühweinfest




Zufallsbild:


tsv free sms

Sportfest 2013


Newsarchiv
News

Herren I: Negativserie setzt sich fort


Häfnerhaslach  Trotz einer kämpferisch guten Leistung der Mannen von Sedat Yilmaz, nutzte Gemmrigheim jede sich bietende Großchance eiskalt aus und gewann am Ende mit 4:2 (2:1). Die Tore für die jeweiligen Anschlusstreffer der Gäste erzielten Nelson Caldas und Maik Kheim.

Zum heutigen Spiel beim formstarken VfL Gemmrigheim hatten sich die Jungs vom Heiligenberg vorgenommen, vor allem die in den letzten Wochen fehlende Kompaktheit wieder zu gewinnen und mit einer ähnlichen Einstellung, wie sie schon die erfolgreiche Vorrunde prägte, zu agieren. Die Gäste starteten abwartend und mit wenig Ballbesitz in die Partie und versuchten die Räume im Zentrum eng zu machen, um die Hausherren nicht zur spielerischen Entfaltung kommen zu lassen. In der 14. Spielminute nutzte der VfL einen Stellungsfehler der Gästemannschaft eiskalt aus: Nach einem langen Ball machte sich Robin Kobar auf die Reise Richtung Tor von Maximilian Stuber. Im letzten Moment spielte er den Ball an der Grundlinie entlang vor das Gästetor, wo Mazlum Koyun zur frühren Führung einschob. Gerade einmal sieben Minuten Später standen die Gäste erneut nach einem langen Ball zu weit weg von ihren Gegenspielern, wodurch Daniel Spahn das 2:0 gelang. Er versenkte den Ball freistehend vor Stuber links unten im Gehäuse. Doch die Gäste gaben sich nicht auf und versuchten weiter ihrer Linie treu zu bleiben. Mit fortlaufender Spielzeit kamen sie besser ins Spiel und hatten auch die eine oder andere aussichtsreiche Möglichkeit, doch kamen die Flankenbälle entweder zu ungenau oder traf man vor dem Tor die falschen Entscheidungen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erzielten die Gäste mit einem weiteren Konter das wichtige 1:2 (47.). Yannick Rohatsch war mit dem Ball über den rechten Flügel gelaufen und sah den im Rückraum mitgelaufenen Nelson Caldas, der das Spielgerät an Benjamin Kupke vorbei zum Anschluss in die Maschen drosch.

Zum Beginn der zweiten Hälfte witterte der TSV seine Chance und lief die Gastgeber früh in der gegnerischen Hälfte an. Dies führte zu vielen Ballgewinnen und guten Möglichkeiten zum Ausgleich, welcher den Gästen jedoch verwehrt blieb. Im Stile einer A-Klassen-Mannschaft sorgte stattdessen Gemmrigheim mit dem ersten Torschuss nach Wiederanpfiff für den alten Zwei-Tore-Abstand. Vorausgegangen war ein Abspielfehler der Gäste, den Koyun abfing und nach einem Laufduell Simon Mozer im Strafraum bediente, welcher den Ball im kurzen oberen Eck versenkte (58.). Dennoch gaben sich die Jungs vom Heiligenberg erneut nicht auf und kamen in der 71. Spielminute durch Maik Kheim zum erneuten Anschluss. Nach einem Solo durch das Mittelfeld der Hausherren schob er den Ball aus 16 Metern ins lange Eck ein. Doch die Schlussoffensive der Gäste nahm in der 80. Spielminute ein jähes Ende. Nach einem Foul von Dennis Toetz wertete der Schiedsrichter dies als Tätlichkeit und schickte den Kapitän des TSV mit der roten Karte vom Platz. Kaum zwei Zeigerumdrehungen später schlugen die Hausherren zum wiederholten Male eiskalt zu und erzielten in Person von Marcel Joos das entscheidende 4:2 (82). Trotz aller Versuche konnte die Elf von Sedat Yilmaz das Spiel nicht mehr umdrehen und verliert so zum zweiten Mal in Folge.

Trotz einer besseren Leistung als in der letzten Woche reicht es am Ende nicht für einen Punktgewinn beim Vfl Gemmrigheim. Nun gilt es sich aus der aktuellen Negativserie mit der richtigen Einstellung und dem nötigen Kampf herauszuspielen. Dabei ist vor allem der Faktor Team entscheidend, ob die Jungs vom Heiligenberg bereits am kommenden Mittwoch im Heimspiel gegen den SV Illingen (25.04.18 Beginn: 19.30 Uhr) wieder Punkten können.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer!!!!!!!

Aufstellung: Maximilian Stuber – Dupper, Toetz, Scholz (18. Stalder), Caldas – Kheim, Pascal Hirsch, Bartholme (84. Viaes), Loncar – Rohatsch, Marco Hirsch.


Vorschau:
Mittwoch, 25.04.18
Herren
19:30 TSV Häfnerhaslach – SV Illingen


Sonntag, 29.04.18
Damen
10:30 SGM Häfnerhaslach/Sternenfels – TSV Ottmarsheim
Herren
13:00 TSV Häfnerhaslach II – TSV Ensingen
15:00 TSV Häfnerhaslach I – FV Sönmez Spor Bietigheim

Wir würden uns freuen Euch als Zuschauer begrüßen zu können.





Quelle: Maik Kheim vom 24.04.2018 | 06:50 Uhr

   


   

© 2018 www.tsv-haefnerhaslach.de