.:: Navigation ::..
   » News
aktuelle News
Newsarchiv
Bildergalerie
Spielplan
Kalender

.:: Kalender ::..
Newsarchiv




Zufallsbild:


tsv free sms

Sportfest 2013


Newsarchiv
News

Herren I: Versöhnliches Ende im letzten Heimspiel


Häfnerhaslach  Aufgrund einer kämpferisch starken Vorstellung gelang den Jungs vom Heiligenberg im letzten Heimspiel der Kreisliga A3 Saison 2018/2019 und dem letzten Heimspiel von Spielertrainer Sedat Yilmaz ein hochverdienter 4:1-Sieg (2:0). Die Tore für den TSV erzielten Marco Hirsch (3x) und Nelson Caldas.

Bei heißen Temperaturen wollten die Mannen von Sedat Yilmaz nach zuletzt drei Niederlagen in Folge ihrem langjährigen Trainer und auch dem treuen Anhang in blau einen angemessenen Abschied der Heimspielrunde 2018/2019 bereiten. Trotz erneut erheblicher Personalsorgen rissen die Hausherren von Anfang an das Spiel an ihre Seite und belohnten sich sofort mit dem 1:0-Führungstreffer. Nach einer herausragenden Kombination über die linke Seite, sah Caldas den im Zentrum lauernden Marco Hirsch, der das Spielgerät unbedrängt im leeren Tor unterbrachte (1.). Weiterhin beherrschten die Gastgeber die Partie, ließen Ball und Gegner laufen und erlaubten sich aufgrund guter Defensivarbeit wenige Fehler, welche zu Gästechancen führten. Dennoch waren die Gäste vor dem TSV-Gehäuse präsent, was vor allem nach Standards Früchte trug. Mit gemeinsamen Kräften und einem sicheren Rückhalt Philemon Lieb konnten diese Situationen vereitelt werden. Nach vorne hatte Häfnerhaslach Unmengen an Torchancen, die sie vergaben. Dennoch stelle Marco Hirsch nach 19 Spielminuten hochverdient auf 2:0. Nach einem erneut schön herausgespielten Spielzug über die rechte Seite war Hirsch durchgebrochen und ließ dem Gästekeeper mit einem Flachschuss keine Möglichkeit. Trotz erneut riesen Möglichkeiten der Hausherren ging es mit dem 2:0 in die Kabinen.

Die Gäste kamen besser aus der Pause und setzen die Jungs vom Heiligenberg in der Folgeviertelstunde gehörig unter Druck. Dennoch konnte man mit vereinten Kräften einen Gegentreffer vermeiden und belohnte sich im Gegenzug nach abermals aussichtsreichen Möglichkeiten mit dem verdienten 3:0. In der 57. Spielminute schnürte Marco Hirsch nach einem schönen Pass in die Schnittstelle seinen Hattrick. Vorbei an allen Gegnern ließ er zuletzt auch noch den Gästekeeper aussteigen und schob ins leere Tor ein. Obwohl die Partie nun an Tempo verlor, versuchten die Gäste weiterhin ein Tor zu erzielen, um die Partie noch einmal offen zu gestalten. Nach einem Ballverlust der Hausherren im Aufbauspiel gelang ihnen dies auch. Luca Mario Oehler bekam den Ball per Steilpass in den Rücken der Abwehr gespielt und ließ Philemon Lieb mit einem Schuss unter die Latte keine Chance (77.). Nach einer kurzen, hektischen Phase beruhigte sich das Spiel allerdings wieder und die Hausherren behielten einen kühlen Kopf. Den Schlusspunkt der Partie setzte Nelson Caldas in der 85. Minute, als er nach erneut feinem Steilpass auf Marco Hirsch von diesem mustergültig bedient wurde.

Somit trennt sich unser TSV am Ende mit 4:1 von der Spvgg Besigheim. Vor allem der Kampf und Wille bei nicht angenehmen Temperaturen waren der Schlüssel zum Erfolg im letzten Heimspiel der Saison 2018/2019. Ebenso konnte dem langjährigen Coach Sedat Yilmaz ein würdiges Ende auf dem Heiligenberg beschert werden, was dem Team besonders auf dem Herzen lag. Zum letzten Saisonspiel am Samstag 08.06.2019 (Anpfiff: 15.30 Uhr) kommt es zum Duell mit dem Sönmez Spor Bietigheim auf dem Kunstrasen in Metterzimmern. Hier wollen unsere Jungs sich anständig von den Zuschauern und ihrem Coach verabschieden und mit einem Sieg ihre Tabellenposition behalten.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer!!!!!!

Aufstellung: Philemon Lieb – Valentin Stuber (63. Nakis), Jakob Stalder, Scholz, Dupper – Loncar, Kheim, Rohatsch, Caldas – Marco Hirsch, Capritta


Vorschau:
Samstag, 08.06.19
Frauen
10:30 SGM Häfnerhaslach/Sternenfels – SV Salamander Kornwestheim
Herren
15:30 FV Sönmez Spor Bietigheim – TSV Häfnerhaslach

Wir würden uns freuen Euch als Zuschauer begrüßen zu können.





Quelle: Maik Kheim vom 04.06.2019 | 09:30 Uhr

   


   

© 2019 www.tsv-haefnerhaslach.de